kassier verabschiedung

Vorsitzende und Vertreter von 37 Vereinen nahmen am 23. Januar 2018 an der Jahresversammlung der Kulturgemeinde im Victoriasaal der VR-Bank teil. Der Vorsitzende Günter Dreyer begrüßte alle Anwesenden, besonders die neuen Vereinsvorstände Martin Olfens (KGR) und Andreas Geiger (Modellsportverein). Wie schon berichtet, war die Wiedererlangung der Gemeinnützigkeit ein wichtiger Schritt für die Kulturgemeinde. Der Rülzheimer Weihnachtsmarkt gewinnt zunehmend an Attraktivität, berichtete die 2. Vorsitzende Ursula Hitschler, und zwar bei Besuchern und Betreibern. Eine weitere gute Nachricht: die Verknüpfung von Schwarzem Brett im Heimatbrief und der Homepage der Kulturgemeinde funktioniert inzwischen, so dass Veranstaltungstermine nur noch einmal eingestellt oder geändert werden müssen.

Ein Sorgenkind war auch das Sommerfest der Vereine, das „in die Jahre gekommen war“. Unter der Leitung von Manfred Olbrich (Guggeglucke) und der Mitarbeit der 2. Vorsitzenden Ursula Hitschler und Doris Völkel (Pfälzerwaldverein) wurde ein neues Konzept erarbeitet. Ergänzt wurden die Vorstandsmitglieder durch ein Creativteam, das aus interessierten Vereinsmitgliedern bestand. Herausgekommen ist dabei das „Rilzemer Hütten-HOPPing“. Ob dieses Konzept umgesetzt wird, müssen nun die Vereine entscheiden. Soll das neue Fest noch dieses Jahr erstmalig stattfinden, muss bis Ende Februar klar sein, wie viele Vereine, Gruppierungen oder auch Firmen Interesse haben, sich zu beteiligen.

Nach dem Bericht des Kassenprüfers wurde die Vorstandschaft von der Versammlung einstimmig entlastet. Götz König kündigte an, dass er sein Amt nach 17 Jahren aus gesundheitlichen Gründen niederlegt, seine Nachfolgerin aber die nächsten Wochen noch in ihrem neuen Amt begleiten und unterstützen wird. In Ihrer Laudatio beschrieb Ursula Hitschler das Wirken von Götz König, verwies auf seine viele Fähigkeiten und Kompetenzen und vor allem auf seine Zuverlässigkeit und Bescheidenheit sowie seinen unvergleichlichen Humor.

Zur Nachfolgerin als Kassiererin wurde Renate Said ebenso einstimmig gewählt wie Sybille Bahlinger (GV Einigkeit) als Vereinsvertreterin und Yvonne Tüllmann als Schriftführerin. Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung war das Ferienspass-Programm für Kinder und Jugendliche, das bisher von Leimersheim ausging und ab diesem Jahr von allen Kulturorganisationen der Verbandsgemeinde mitgetragen werden soll. Der Vorsitzende Günter Dreyer beklagte die bisher bescheidene Resonanz von Rülzheimer Vereinen. Bis zur nächsten Jahresversammlung (geplant im Oktober 2018) soll auch mit den ersten Vorbereitungen für das Heimatfest 2020 begonnen werden, hier zuerst mit der Motto-Findung. Vorschläge dafür sind von allen Seiten willkommen