Das für das erste Juni-Wochenende geplante Heimatfest ist abgesagt. Seit 1960 veranstaltet die Kulturgemeinde (KG) als Dachorganisation der Rülzheimer Vereine alle fünf Jahre das Fest. 

In einem Schreiben an alle Mitgliedsvereine hat der Vorsitzende der Kulturgemeinde, Günter Dreyer, den Absageentschluss mit einer „noch nie dagewesene Situation“ begründet. Die Entscheidung sei in Abstimmung mit den vier Planungsteams und Ortsbürgermeister Reiner Hör im Vorstand einstimmig gefällt worden. 


Schwarze Null für Vereine.
Die Vereine, auch die KG, sind für das Fest Verträge eingegangen, die nun storniert werden müssen. Falls es zu Schwierigkeiten komme, sollen die Vereine dies der KG mitteilen. Die Vereine sollen Dreyer zufolge keinesfalls auf Kosten sitzen bleiben, die durch Vertragsauflösungen entstehen. Dreyer sagt Vereinen die finanzielle Unterstützung seitens der KG zu. Ziel sei es, „dass alle mit einer schwarzen Null herauskommen“. Eingegangene Sponsorengelder würden – wenn gewünscht – „selbstverständlich zurücküberwiesen“.
Neuer Termin unklar.
Ob das Heimatfest 2021 nachgeholt oder ersatzlos ausfallen wird, will die KG im Sommer entscheiden, „wenn alles wieder normal läuft“.